Navigation mit Access Keys

close

Nachlass

 

Möchten Sie mit einem Teil Ihres Nachlasses eine gemeinnützige Organisation unterstützen? Dabei sollten Sie folgendes berücksichtigen:

Rechtzeitig planen

Es ist ein gutes Gefühl, den persönlichen Nachlass geregelt zu wissen. Planen Sie die Nachlassregelung sorgfältig und frühzeitig. So können Sie Ihr Vorgehen durchdacht planen. Bei komplizierten Verhältnissen können Sie sich auch an eine/-n Experten/-in, zum Beispiel an einen Notar oder an Procap wenden.

Gesetzliche Erben und freie Quote?

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihr Vermögen. Welche Personen haben einen gesetzlichen Anspruch auf das Erbe und welche nur, wenn Sie diese im Testament oder Erbvertrag erwähnen? Welchen Anteil macht die freie Quote aus, die Sie nahestehenden Personen oder gemeinnützigen Organisationen hinterlassen können? Mit dem Testament-Generator von deinAdieu klicken Sie sich Schritt für Schritt durch die wichtigsten Fragen und erhalten anschliessend ein PDF mit den gesetzlichen Pflichterben und ihren Wünschen, wie die freie Quote verteilt werden soll. Dieses PDF dient als Orientierung für Sie und zählt noch nicht als Testament.

Wille handschriftlich festhalten

Wichtig ist, dass Sie Ihren letzten Willen handschriftlich festhalten, datieren und unterschreiben. Um sicherzustellen, dass Ihr Testament sicher und schnell aufgefunden wird, können Sie das Dokument bei der Einwohnergemeinde hinterlegen lassen. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit eine Vertrauens- oder eine neutrale Fachperson zu bestimmen, die Ihren Willen vollstrecken soll. Erwähnen Sie diese Person direkt im Testament.

Möchten Sie mehr erfahren über unsere Arbeit? Hier finden Sie unsere Jahresberichte und Jahresrechnungen oder lesen Sie in unseren Portraits mehr darüber, wie unsere Arbeit für Menschen mit Behinderungen wirkt.

 

 

Beratung für Legate

 

Wenn Sie sich persönlich beraten lassen möchten, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Manuela Daboussi hilft Ihnen gerne weiter.