Navigation mit Access Keys

close

Claudia - Ferien mit Procap Reisen

 

«Der Kern von allem ist die Herzenswärme»

Claudia war vor ihrem Unfall eine politisch und sozial engagierte Frau. Den Abstimmungskampf für das Frauenstimmrecht Anfang der siebziger Jahre verfolgte sie als junges Mädchen mit grossem Interesse. Später setzte sie sich als Sozialarbeiterin mit viel Herzblut für alleinerziehende Frauen ein. Ein schlimmer Unfall setzte ihrem Engagement für andere Menschen ein abruptes Ende. Als Velofahrerin wurde sie von einem Auto angefahren und erlitt dabei ein schweres Schädelhirntrauma.

 
Claudia erinnert sich gerne an ihre Ferienerlebnisse.

Als Claudia nach einem halben Jahr im Koma wieder zu sich kam, musste sie die einfachsten Dinge neu lernen. Geblieben sind eine Gehbehinderung und kognitive Einschränkungen. In der Folge musste sie ihre Arbeit und das eigene Zuhause aufgeben. Heute lebt sie in einer betreuten Wohngruppe und erhält Unterstützung bei der Organisation ihres Alltags. Obwohl sich Claudia durch die Hirnverletzung stark verändert hat, ist ihr ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und ihr Bedürfnis nach menschlicher Nähe immer noch deutlich zu spüren.

 
Claudia hält ihre Erlebnisse in einem Tagebuch fest.

Beim Gedanken an ihre Ferien mit Procap gerät Claudia ins Schwelgen. Ihre Wahl fällt jedes Jahr auf die stimmungsvolle Ferienwoche im winterlichen Interlaken, wo sie gemeinsam mit der Reisegruppe die Festtage verbringt, Ausflüge macht und beim Basteln und Malen ihrer Kreativität freien Lauf lassen kann. Dabei geniesst sie die Nähe, die guten Gespräche und die wahrhaften Beziehungen zu anderen Menschen. Wenn sie aus den Procap-Ferien in die Wohngruppe zurückkehrt, sprudeln die Erlebnisberichte nur so aus ihr heraus. «Sie fragt immer gleich mehrmals, ob wir sie wieder für das nächste Jahr angemeldet haben», erzählt ihre Betreuerin und ergänzt: «Bei Procap ist sie in guten Händen. Wir wissen, dass alles klappt und sie sich wohl fühlt».

 

Procap organisiert jedes Jahr eine Vielzahl von betreuten Ferien in der Schweiz und im Ausland. Oftmals bedeutet das, die Gäste mit Handicap sozial aber auch medizinisch und bei der Pflege 1:1 zu betreuen. Wenn Procap für diese Ferienangebote die effektiven Kosten in Rechnung stellen würde, könnten sich das die meisten Betroffenen nicht leisten. Nur dank der Arbeit von vielen Freiwilligen und Ihrer grosszügigen Spende machen wir erlebnisreiche Ferienträume für Menschen mit Behinderungen wahr. Ganz herzlichen Dank, dass Sie mit Ihrer Spende dieses oder ähnliche Projekte von Procap möglich machen!

 

In Kürze

  • Name: Claudia
  • Gesundheitliche Situation: Claudia erlitt ein Schädelhirntrauma, weil sie von einem Auto angefahren wurde. Seither lebt sie mit einer Gehbehinderung und kognitiven Einschränkungen in einer Wohngruppe.
  • So half Procap: Procap Reisen organisiert über die Festtage im Winter eine betreute Gruppenreise. So können Menschen mit Behinderungen ausserhalb ihrer Institution stimmungsvolle Weihnachten und Neujahr feiern.
 

Ihre Hilfe ist gefragt

Damit Procap Menschen wie Claudia schöne Festtage ermöglichen kann, bitten wir Sie herzlich um Unterstützung. Vielen Dank!

 
 

Mit 50 Franken sorgen Sie für die Tagesverpflegung für einen Feriengast und seine Betreuungsperson.

Jetzt spenden

 

Mit 80 Franken ermöglichen Sie einem Feriengast, an einem Tagesausflug neue
Erlebnisse zu machen.

Jetzt spenden

 

Mit 120 Franken finanzieren Sie einen Tag für einen Feriengast mit einer Eins-zu-eins-Betreuung.

Jetzt spenden