close
 
14.03.2017 | Top News, Politik, UNO BRK

Umfrage: Was belastet Menschen mit Behinderungen?

Inclusion Handicap will mit einer Online-Umfrage heraus finden, welche Probleme und Hindernisse Menschen mit Handicap behindern. Betroffene sind aufgefordert, bis am 24. März 2017 an der Umfrage teil zu nehmen.

Frau im Rollstuhl steht vor einer Treppe an

Die Schweiz hat im Frühling 2014 die UNO-Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) in Kraft gesetzt. In welchen Bereichen sind Menschen mit Behinderungen heute nicht gleichberechtigt — und somit die UNO-BRK noch nicht umgesetzt? Inclusion Handicap (IHa) untersucht das jetzt. IHa ist der Dachverband der Behindertenorganisationen, bei dem auch Procap Schweiz Mitglied ist. Das Ergebnis wird im «Schattenbericht zur UNO-BRK» festgehalten.

Mit einer Online-Umfrage bei Menschen mit Behinderungen will Inclusion Handicap erfahren, wo Betroffene heute immer noch auf Hindernisse stossen. Es gilt, sieben Fragen zu beantworten zu den Themen: Zugang zu Bauten, Bildung, Arbeit, dem öffentlichen Verkehr sowie der Teilhabe am politischen und öffentlichen Leben, dem Lebensstandard und der Selbstbestimmung.

Teilen Sie mit, wo Sie heute noch keinen oder einen erschwerten Zugang haben! Schildern Sie Ihre Probleme! Antworten, die bis am 24. März eintreffen, fliessen in den Bericht.

Die Online-Umfrage finden Sie hier: www.uno-brk.ch/de/capteur-cdph-onu-1.html

 

 

→ zur Übersicht