Navigation mit Access Keys

close

Glossar

 
Pantomime
Begriff für: Form der darstellenden Kunst


Pantomime bezeichnet sowohl eine Form der darstellenden Kunst, deren Darsteller in den meisten Fällen ohne Worte auskommen, als auch den Künstler selbst. Begebenheiten, Gegenstände, Örtlichkeiten und Charaktere werden hauptsächlich durch Bewegungen und das Mienenspiel verständlich gemacht. Dabei können Masken oder Schminkmasken Verwendung finden.

Papiliorama
Begriff für:

Schmetterlingshaus in Kerzers FR

Paralympische Spiele
Begriff für: Olympische Spiele für Menschen mit Behinderungen


Die Paralympischen Spiele, auch Paralympics genannt, sind globale Sportwettbewerbe für Sportler mit Behinderung. Sie sind an die Olympischen Spiele angelehnt.
Weitere Informationen finden Sie unter:

Paraplégie
Begriff für: Paralysie médullaire


La paraplégie est une forme de paralysie médullaire qui se caractérise par une lésion de la moelle épinière au niveau de la colonne dorsale ou lombaire. Le degré de paralysie influence les limitations et pertes de fonctions. Contrairement à un tétraplégique, le paraplégique peut toujours bouger ses bras et ses mains et conserve donc une certaine autonomie au quotidien.
Pour plus d’informations, voir http://www.paraplegie.ch/fr/pub/pan.htm

Paraplegie
Begriff für: Querschnittlähmung


Mit Paraplegie wird die Form der Querschnittlähmung bezeichnet, bei der eine Schädigung des Rückenmarks auf Höhe der Brust- oder Lendenwirbelsäule vorliegt. Der Grad der Lähmung hat Einfluss auf Funktions-Einschränkungen und -Verluste. Wer eine Paraplegie erlitten hat, ist – im Gegensatz zu einem Tetraplegiker — immer noch in der Lage, seine Arme und Hände wie vorher zu bewegen. So findet er sich im Alltag ordentlich zurecht.
Weitere Infos finden Sie unter http://www.paraplegie.ch/de/pub/pan.htm.

Parcours
Begriff für:

Rundkurs, z.B. bei einem Rennen

Parkinson-Erkrankung
Begriff für: Langsam fortschreitende Erkrankung des Nervensystems


Die motorischen Erkennungszeichen können ein Zittern in Ruhestellung, eine Verarmung und Verlangsamung von Bewegungen sowie eine Steifigkeit sein. Die nicht-motorischen Erkennungszeichen, die bereits am Anfang der Erkrankung vorhanden sein oder der Krankheit sogar vorausgehen können, sind Störungen des Geruchsinns, Schlafstörungen, Verstopfung, Schmerzen oder Veränderungen des emotionalen Befindens. Erstmals hat der britische Arzt James Parkinson (1755-1824) die Krankheit sehr genau beschrieben.

Parkinson betrifft vorwiegend ältere Menschen. Über 15'000 Menschen in der Schweiz leiden an der Krankheit. Bei dieser bauen sich die Nervenzellen im zentralen Nervensystem (vor allem im Gehirn) fortlaufend ab. Da die Ursachen bisher unbekannt sind, gibt es keine Heilung.
Weitere Infos finden Sie unter www.parkinson.ch.

Parlament
Begriff für:

Versammlung von vom Volk gewählten Personen, die als Volksvertretung wirken. Sie bestimmen über neue Gesetze, übergeben dem Bundesrat/den kantonalen oder kommunalen Regierungen Aufträge und kontrollieren Rechnung und Budget der Regierung. Auf nationaler Ebene besteht das Parlament aus zwei Kammern: Dem Nationalrat und dem Ständerat.
Weitere Informationen zum nationalen Parlament finden Sie unter www.parlament.ch.

Parlement
Begriff für:

Assemblée de personnes élues par le peuple pour le représenter. Elles décident des nouvelles lois, confient des mandats au Conseil fédéral/aux gouvernements cantonaux ou communaux et contrôlent la comptabilité et le budget du gouvernement. A l’échelon national, le Parlement se compose de deux chambres: le Conseil national et le Conseil des Etats.
Pour plus d’informations sur le Parlement national, voir www.parlament.ch

Pauschalbetrag
Begriff für:

Mindestbetrag, der angerechnet wird, ohne dass Einzelbeträge durch Belege nachgewiesen werden müssen.

Pauschale
Begriff für:

Gesamtvergütung, etwa für eine Summe an Dienstleistungen

PC
Begriff für: Prestations complémentaires


Il s’agit des prestations complètes d’aide, de soins et de prise en charge à domicile assurées par l’ASSASD, des personnes engagées directement ou des proches. Les coûts doivent être justifiés et ne sont indemnisés que s’ils ne sont pas déjà couverts par d’autres assurances. Le montant maximal pour le remboursement des soins à domicile s’élève à 90’000.- CHF pour les personnes seules. Ce sont les cantons qui fixent les conditions et la portée de l’indemnisation des prestations.
Pour plus d’informations:

Pédagogie curative
Begriff für: Education des enfants ou adultes avec handicap


La mission de la pédagogie curative est d’aider les personnes présentant des troubles du comportement ou des limitations mentales, psychiques, physiques ou linguistiques ainsi que leur entourage. Elle recourt à des offres pédago-thérapeutiques adaptées pour leur apprendre à nouer des relations, à agir de manière responsable, à assumer des tâches et à en comprendre le sens et la valeur. Les pédagogues curatifs définissent d’abord les problèmes et troubles spécifiques des personnes qu’ils prennent en charge, mais aussi les ressources et aptitudes dont elles disposent, puis mettent en place des plans de soutien et de traitement individuels.

Personne morale
Begriff für:

Entreprises, fondations, associations; contraire de personne physique

Personne physique
Begriff für:

Particuliers. C’est le contraire d’une personne morale (sociétés, fondations, associations).

Petition
Begriff für: Politisches Instrument


Mit einer Petition kann jemand ein schriftliches Anliegen an eine zuständige Behörde richten. Die Behörden sind verpflichtet, vom Anliegen Kenntnis zu nehmen. Aber sie müssen es nicht behandeln und auch nicht beantworten. Allerdings geben sie meistens trotzdem eine Antwort. In der Schweiz kann jede Person, unabhängig von Alter und Staatsangehörigkeit, eine Petition machen. Zusammen mit anderen Behindertenorganisationen hat Procap Schweiz beispielsweise 2011 die Petition «Berufsbildung für alle – auch für Jugendliche mit Behinderung» eingereicht.
Siehe auch: www.vimentis.ch/lexikon

Pétition
Begriff für: Instrument politique


Une pétition permet d’adresser une demande écrite à une autorité compétente. Les autorités sont obligées de prendre connaissance de cette demande, mais pas de la traiter ni d’y réagir, même si elles y apportent souvent une réponse. En Suisse, n’importe qui peut lancer une pétition, indépendamment de l’âge et de la nationalité. Avec d’autres organisations pour personnes avec handicap, Procap Suisse a par exemple lancé en 2011 la pétition «Formation professionnelle pour tous – aussi pour les jeunes handicapés».
Voir aussi: www.vimentis.ch/f

Petitionäre
Begriff für:

Personen, die eine Petition gestartet haben.

Pétitionnaires
Begriff für:

Personnes à l’origine d’une pétition

Pfeiffer-Syndrom
Begriff für:

Seltene Erbkrankheit, die oft eine Missbildung des Schädels und/oder Fehlstellungen von Fingern und Zehen beinhaltet.

physisch
Begriff für:

körperlich

PID
Begriff für: Präimplantationsdiagnostik


Untersuchung eines im Reagenzglas gezeugten Embryos auf Erbkrankheiten und Chromosomenstörungen, bevor er in die Gebärmutter eingepflanzt wird.

Piktogramm
Begriff für:

vereinfachte, gezeichnete Darstellung

Piliers 1, 2, 3
Begriff für: En Suisse, la prévoyance en cas de vieillesse, de décès et d’invalidité repose sur trois piliers.


Le 1er pilier comprend l’assurance-vieillesse et survivants (AVS), mais aussi l’assurance-invalidité (AI), les allocations pour perte de gain pendant le service miliaire et en cas de maternité (APG) et l’assurance-chômage (AC).

Sont assurés au 2e pilier (la prévoyance professionnelle) tous les employés qui sont déjà assurés au 1er pilier. L’obligation de s’assurer commence en même temps que les rapports de travail et, au plus tôt, dès la 17e année révolue.  Dans un premier temps - avant l’âge de 24 ans -, les cotisations ne couvrent que les risques de décès et d’invalidité. A partir de l’âge de 24 ans révolus et jusqu’à l’âge de la retraite, l’assuré cotise également au titre de la rente de vieillesse. Certains groupes de personnes ne sont pas soumis au régime obligatoire. Il s’agit entre autres des indépendants et des salariés au bénéfice d’un contrat de travail dont la durée n’excède pas trois mois. Le cas échéant, ces personnes peuvent contracter à titre facultatif une assurance minimale.

3e pilier: prévoyance privée. Le pilier 3a permet une prévoyance individuelle, facultative et fiscalement avantageuse.
Pour plus d’informations, voir www.ch.ch/fr/organiser-prevoyance-vieillesse/

Plateforme Accessibilité
Begriff für: Plateforme internet sur l’accessibilité des institutions culturelles mise en place par Procap


Procap a rassemblé sur sa plateforme Accessibilité des informations sur un millier d’institutions culturelles. Celle-ci présente en détail le degré d’accessibilité de ces lieux pour les personnes atteintes d’un handicap visuel, moteur ou auditif. On y trouve notamment des informations sur des musées, des cinémas, des théâtres et des bibliothèques de toute la Suisse.
Pour plus d’informations, voir www.accessibilite.ch

PluSport
Begriff für: Organisation nationale du sport pour personnes avec handicap


PluSport est l’organisation faîtière des clubs sportifs locaux pour les sportives et sportifs avec handicap. En tant qu’organisation faîtière et centre de compétences du sport handicap suisse comptant quelque 12’000 membres dans 90 clubs sportifs régionaux, PluSport organise 100 camps sportifs, propose des formations spéciales, réglemente le travail dans le sport d’élite et mène un travail de relations publiques. L’objectif de PluSport est de promouvoir l’intégration de tous par le sport. PluSport s’engage pour les enfants, jeunes et adultes atteints d’un handicap physique, sensoriel et/ou mental dans le but de leur permettre de pratiquer une activité sportive utile.
Pour plus d’informations, voir http://www.plusport.ch/fr.html

PluSport
Begriff für: Nationale Organisation für Behindertensport


PluSport ist eine Dachorganisation von lokalen Sportclubs für Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen. Als Dachverband und Kompetenzzentrum des schweizerischen Behindertensportes mit rund 12‘000 Mitgliedern in 90 regionalen Sportclubs organisiert PluSport 100 Sportcamps, führt spezielle Ausbildungskurse durch, regelt die Arbeit im Spitzensport und betreibt Öffentlichkeitsarbeit. Ziel und Zweck von PluSport ist die Förderung der Eingliederung aller Menschen durch den Sport. PluSport engagiert sich für körper-, sinnes- und/oder geistig behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit dem Ziel, ihnen eine sinnvolle sportliche Betätigung zu ermöglichen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.plusport.ch.

PME
Begriff für:

Petites et moyennes entreprises de moins de 250 collaborateurs

PND
Begriff für: Pränataldiagnostik


Unter Pränataldiagnostik versteht man Untersuchungen des Embryos im Mutterleib auf Krankheiten und Behinderungen. Es gibt dazu invasive Methoden (erfordern einen Eingriff, zum Beispiel Fruchtwasser-, Nabelschnur- oder Mutterkuchen-Untersuchungen) und nicht-invasive Methoden (erfordern keinen Eingriff, zum Beispiel Bluttest oder Ultraschall-Untersuchung).

Podiumsdiskussion
Begriff für:

Gespräch von Fachleuten und Vertretern von Interessengruppen vor Publikum

Polio
Begriff für: Paralysie infantile


La poliomyélite (ou paralysie infantile) est une maladie virale très contagieuse, qui peut, chez 0,1 à 1% des personnes infectées, occasionner des paralysies à vie ou mener à la mort. En Suisse, grâce à une couverture vaccinale élevée, aucun nouveau cas n’est apparu depuis 1989. Depuis 2002, l’Europe entière est libérée de la polio. L’organisation mondiale de la santé (OMS) s’emploie à ce qu’elle le soit de toute la planète à court et moyen terme.
Pour plus d’informations, voir http://polio.ch/fr/accueil/

Polio-Erkrankung
Begriff für: Polio-Lähmung, Kinderlähmung


Poliomyelitis oder auch Kinderlähmung ist eine hoch ansteckende Viruserkrankung. Diese kann bei 0,1 bis 1 % der Infizierten zu lebenslangen Lähmungen oder zum Tod führen. In der Schweiz kommen dank der hohen Durchimpfungsrate seit 1989 keine neuen Fälle mehr vor. Seit 2002 gilt ganz Europa als polio-frei. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bemüht sich kurz- bis mittelfristig um eine polio-freie Welt.
Weitere Infos finden Sie unter www.polio.ch.

Politique sociale
Begriff für: Domaine de la politique


La politique sociale couvre les mesures prises pour atténuer ou éliminer les besoins des personnes défavorisées ou pour leur venir en aide. Elle a pour objectifs la justice sociale (répartition équitable, égalité des chances), la sécurité sociale (protection contre les grands risques de la vie), la cohabitation pacifique de tous les groupes de la population et la participation d’un plus grand nombre de personnes à la prospérité.
Procap lutte contre le démantèlement des prestations sociales pour les personnes avec handicap et pour l’intégration de celles-ci dans la société.
Pour plus d’informations, voir notre page Politique

Postulat
Begriff für: Parlamentarischer Vorstoss


Mit einem Postulat beauftragt ein Ratsmitglied (National- oder Ständerat) den Bundesrat oder die kantonale oder kommunale Regierung zu prüfen, ob er/sie einen Entwurf für ein neues Gesetz oder einen Beschluss vorlegen oder eine Massnahme treffen will. Wird ein Postulat als dringlich eingereicht, muss es so schnell als möglich behandelt werden.

Der Bundesrat / die Regierung muss das Anliegen des Postulates nur prüfen, wenn eine Mehrheit des Parlaments das Postulat überweist. Im Bundesparlament reicht es, wenn eine Kammer (der Nationalrat oder der Ständerat) ein Postulat überweist. Bei einer Motion müssen beide Räte zustimmen.
Weitere Informationen und politische Begriffe finden Sie unter www.vimentis.ch/d/lexikon.

Postulat
Begriff für: Intervention parlementaire


Le postulat permet à un conseiller (national ou aux Etats) de demander au Conseil fédéral ou au gouvernement cantonal ou communal de vérifier s’il veut présenter un nouveau projet de loi ou d’arrêté, ou mettre une mesure en œuvre. Si un postulat est qualifié d’«urgent», il doit être traité dans les plus brefs délais.
Le Conseil fédéral/gouvernement ne doit cependant traiter la demande que si le postulat est déposé par une majorité du Parlement. Au Parlement fédéral, il suffit qu’il soit déposé par une chambre (le Conseil national ou le Conseil des Etats). En revanche, les deux chambres doivent donner leur approbation pour une motion.
Pour plus d’informations et d’autres termes politiques, voir www.vimentis.ch/f/lexikon

PrA
Begriff für: Praktische Ausbildung


Siehe "Attestausbildung"

pränatal
Begriff für:

vorgeburtlich

Präsident/-innen-Konferenz
Begriff für: Gremium von Procap


Zwei Mal pro Jahr treffen sich die Präsident/-innen aller Sektionen zu einer Konferenz. Sie behandeln verbandsrelevante Themen und sozialpolitische Fragen. Zudem genehmigt das Gremium das Budget und legt die Mitgliederbeiträge fest.

Präventionskonzept
Begriff für:

Vorbeugend wird im Voraus überlegt, wie man mit entsprechenden Massnahmen ein unerwünschtes Ereignis abwenden kann.

Prévoyance professionnelle
Begriff für: Deuxième pilier permettant de percevoir une rente plus importante après le départ à la retraite


Arrivés à un certain âge, nous ne sommes plus obligés de travailler mais percevons une rente. C’est ce qu’on appelle la retraite. Tous les citoyens perçoivent une rente AVS (premier pilier).
Les personnes qui travaillent et gagnent plus de 21 000 francs contribuent en plus à la prévoyance professionnelle (deuxième pilier). La loi fédérale sur la prévoyance professionnelle vieillesse, survivants et invalidité (LPP) contraint les employeurs et travailleurs à économiser pour leur retraite au moyen d’une caisse de pension.
Il existe aussi un troisième pilier: tous les citoyens peuvent y verser en complément un montant annuel maximal afin de recevoir plus d’argent après leur départ à la retraite. Le but des trois piliers de la prévoyance vieillesse est de permettre aux citoyens de conserver le même niveau de vie à la retraite.

professionalisieren
Begriff für:

Anstelle von ehrenamtlich Engagierten erledigen Angestellte mit Berufserfahrung eine Tätigkeit.

Professionalität
Begriff für:

hohes Mass an Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten

Protestkundgebung
Begriff für:

In einer öffentlichen politischen Versammlung auf der Strasse wird mit Reden, eventuell einem Umzug gezeigt, dass man mit etwas unzufrieden ist. Wird oft gleich verwendet wie Massendemonstration oder Demonstration.

Prothese
Begriff für:

Künstlicher Nachbau als Ersatz eines Körperteils, z.B. eines Arms oder eines Beins.

Protrek
Begriff für: Trekking-Rollstuhl


Beim Protrek handelt es sich um einen geländegängigen Rollstuhl für Menschen mit einer Gehbehinderung.
Weitere Infos finden Sie auf unserer Unterseite Aktivferien.

Protrek
Begriff für: Fauteuil roulant de trekking


Le Protrek est un fauteuil roulant tout-terrain pour les personnes atteintes d’un handicap moteur.
Pour plus d’informations, voir notre page Vacances actives

Provisorium
Begriff für:

Vorübergehende zeitlich beschränkte Einrichtung, bis die dafür vorgesehene Lösung kommt.

Psyche
Begriff für:

Innen- oder Seelenleben eines Menschen

Psyché
Begriff für:

Vie intérieure ou spirituelle d’un individu

psychisch krank
Begriff für: krankes Seelenleben


Ist jemand psychisch oder seelisch krank, können die Wahrnehmung, das Denken, Fühlen, Verhalten, Verarbeiten von Erlebtem oder die Beziehung mit anderen Menschen gestört sein. Es gibt viele verschiedene psychische Erkrankungen wie z.B.: Ängste, Phobien und Panikattacken / Belastungsstörung (Trauma) / Borderline-Persönlichkeitsstörung / Depression, Burnout und Bipolare Störung / Essstörung / Schizophrenie / Suchterkrankung / Zwangsstörung.

Psychische Erkrankungen sind gut behandelbar und oft auch heilbar. Bei vielen Menschen tritt eine Erkrankung nur einmal im Leben auf. Je nach Krankheit und Schweregrad unterscheidet sich die Behandlung. Häufig werden Medikamente zusammen mit einer Psychotherapie eingesetzt. Je früher eine psychische Erkrankung erkannt und behandelt wird, desto grösser ist der Behandlungserfolg.
Weitere Informationen finden Sie unter www.promentesana.ch.

Psychotherapie
Begriff für:

Eine Psychotherapie besteht aus einer Folge von professionell strukturierten Gesprächen und einer therapeutisch gestalteten Beziehung zwischen Psychotherapeut und Patient sowie praktischen Übungen. Ziel ist, dass der Patient weniger leidet oder wieder ganz gesund wird.

Psychothérapie
Begriff für:

Une psychothérapie consiste en une série d’entretiens structurés professionnellement, une relation thérapeutique entre un psychothérapeute et un patient et des exercices pratiques. L’objectif est d’atténuer les souffrances du patient ou de le guérir.

Einträge 1 bis 52 von 52