close

«Mal seh’n» – Sensibilisierung


 

Bei «Mal seh’n» besuchen Menschen mit Behinderungen Ihre Schul- oder Fachhochschulklasse. Nach einem Kurzfilm zum Einstieg erzählen sie aus ihrem Alltag und stellen sich den Fragen der Schüler/-innen und Studierenden. Das offene Gespräch fördert das gegenseitige Verständnis.

Durch Begegnung lernen

Unsere «Mal seh’n» Moderatoren/-innen wissen wovon sie berichten, denn sie leben alle mit einer Seh-, Hör- oder Mobilitätsbehinderung. An den Veranstaltungen erzählen sie von den Hindernissen in ihrem Alltag und von ihren besonderen Fähigkeiten. Im Gespräch mit den Teilnehmer/-innen beantworten sie Fragen wie:

  • Welche Fähigkeiten und Bedürfnisse haben Menschen mit Behinderungen?
  • Wie sieht das Leben aus, wenn nicht alles funktioniert?
  • Welche Voraussetzungen sind für eine echte Integration nötig?

Die Schüler/-innen begegnen unseren Moderatoren/-innen auf Augenhöhe, überwinden dabei Berührungsängste und bauen Unsicherheiten ab. Das legt den Grundstein für gegenseitiges Verständnis.

 
Portrait von Anja Maag von der Schule Luthern

«Mal seh’n» war für meine Schulklasse eine grosse Bereicherung. Die Kinder konnten all ihre Fragen stellen und Berührungsängste abbauen. Es war altersgerecht gestaltet und hat uns das Thema Sehbehinderung auf eindrückliche Weise ins Schulzimmer gebracht. Danke!

Anja Maag, Schule Luthern
 

Ablauf

Ein Besuch von «Mal seh’n» beginnt mit einem altersgerechten Kurzfilm zum Thema Behinderung. Anschliessend leiten unsere ausgebildeten Moderatoren/-innen das Gespräch über das Gesehene und beantworten Fragen. In der Regel dauern die Veranstaltungen zwei Lektionen. Gerne können wir die Veranstaltungen entsprechend Ihren Anforderungen erweitern. Die Veranstaltung eignet sich auch sehr gut als Einstieg in Projektwochen.

Organisation

«Mal seh’n» besucht Einzelklassen mit maximal 25 Schüler/-innen (ab der 2. Klasse) oder Studierenden. Eine Begleitperson von Procap Schweiz kümmert sich um die Filmprojektion vor Ort sowie die An- und Abreise des/der Moderators/-in. Die Lehrkraft bleibt während der Veranstaltung in der Klasse.

 

Unterrichtsmodule

Gerne gehen wir bei Bedarf auf besondere Themenwünsche ein und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Unterrichtsmodule. «Mal seh’n» Veranstaltungen lassen sich in viele Fachbereiche des Lehrplans integrieren: Natur, Mensch, Gesellschaft, Ethik, Gemeinschaft, Lebenskunde.  Beispielsweise haben unsere Moderatoren/-innen im Bereich der Sinne Spannendes und Ungewohntes zu berichten.

   
Häufige Fragen

Eine «Mal seh’n» Veranstaltung kann von öffentlichen Schulen, Gymnasien, Privat-, Fach-, Berufs-, Hoch-, Fachhochschulen, universitären Einrichtungen sowie Kirchgemeinden gebucht werden.

Für öffentliche Schulen der 2.-9. Klasse (4.-13. Klasse nach HarmoS) ist ein Besuch pro Schulklasse unentgeltlich. Da diese Einsätze massgeblich durch Spendengelder finanziert werden, sind wir dennoch froh, wenn Sie «Mal seh'n» mit einer Spende unterstützen. Ganz herzlichen Dank!

Veranstaltungen von «Mal seh’n» an Gymnasien, Privat-, Fach-, Berufs-, Hoch-, Fachhochschulen, universitären Einrichtungen sowie Kirchgemeinden sind kostenpflichtig. Eine Veranstaltung wird ab CHF 350.- pro Klasse angeboten.

Für zusätzliche Unterrichtsmodule stellen wir unseren Aufwand nach Absprache in Rechnung.