Navigation mit Access Keys

close

Wohnung anpassen

 

Procap vermittelt Baufachleute, die bei der Anpassung einer Wohnung, eines Arbeits- oder Ausbildungsplatzes beraten. Solche Umbauten werden in der Regel von der Invalidenversicherung finanziert.

 

Um eine Wohnung rollstuhlgängig zu machen, muss oft eine Badewanne durch eine Dusche ersetzt oder eine Küche angepasst werden. Damit eine Wohnung mit bezahlbarem Aufwand angepasst werden kann, muss sie die 6 Minimalanforderungen erfüllen. Diese umfassen folgende Bereiche:

  • Zugänge
  • Liftgrösse
  • Niveauunterschiede
  • Korridorbreite
  • Türbreite
  • Raumgrösse von WC, Bad und Küche

Die Fachstellen für hindernisfreies Bauen von Procap und ihre Netzwerkpartner beraten Sie gerne bei baulichen Anpassungen von Wohnungen, Arbeits- oder Ausbildungsplätzen. Die Baufachleute klären ab, welche Massnahmen gemäss der Behinderung zweckmässig sind und welche Kosten die IV übernimmt. Die jeweiligen Fachleute werden von der Wohnungsvermittlung oder den regionalen Sozialversicherungsberatungen vermittelt.