Navigation mit Access Keys

close

News

 
14.07.2016 | Vermischtes, Bauen

Asphalt an Stelle von Holpersteinen

Dank Procap Bauen und dem Behindertenforum Basel werden in der Altstadt zwei Gassen behindertenfreundlicher gestaltet. Bislang sind die Gassen Münsterberg und Schlüsselberg vollständig mit Pflastersteinen ausgelegt. Nach dem Einwand der beiden Behindertenorganisationen zum neuen Gestaltungskonzept werden die beiden Gassen mit einem Asphaltstreifen in der Mitte ausgestattet.

Neu gestaltete Altstadtgasse mit Steinpflästerung entlang den Häusern, einem asphaltierten Mittelstreifen und einem vertieften Wasserstein in der Strassenmitte als Führungselement für Menschen mit Sehbehinderung.
Neu gestalteter Spalenberg in Basel mit asphaltiertem Mittelstreifen

In der Stadt Basel schrieb das neue Gestaltungskonzept Innenstadt in erster Priorität eine Vollpflästerung vor. Doch das Befahren solch unebener Natursteinflächen führt bei Menschen im Rollstuhl und mit Rollator zu Erschütterungen. Diese sind anstrengend oder sogar schmerzhaft. Bei Menschen im Rollstuhl kann das zu Spasmen oder unkontrollierten Darmentleerungen führen. Bei älteren Menschen mit Rollator werden die Handgelenke stark beansprucht und dadurch steigt die Unfallgefahr.

Deshalb hat das Behindertenforum Basel das neue Gestaltungskonzept bemängelt und Procap Bauen um fachliche Unterstützung gebeten. Als Folge zählte Procap in einem 5-seitigen Brief die Nachteile der Vollpflästerung auf und präsentierte gute Lösungsvarianten.

Der zuständige Regierungsrat Hans-Peter Wessels liess sich von den Argumenten überzeugen. Er entschied, dass bei Münsterberg und Schlüsselberg in der Mitte ein Asphaltstreifen einzubauen ist.

Procap Bauen freut sich, dass die Anliegen von Menschen mit Mobilitätsbehinderung in diesem Fall berücksichtigt wurden.

→ zur Übersicht